Workshop SUP mit Hund

SUP – Stand up Paddeling mit Hund

Einsteiger Workshop

Ort: 84389 Postmünster, Seestraße 10, Bootsanlegestelle

Seminargebühren und Dauer des Seminars:

Je Mensch-Hund-Team: 180 Euro

 

Samstag: 10:00 – 12:00 & 14:00-17:00

Sonntag:  10:00 – 12:00 & 14:00-17:00

Alle Termine finden Sie hier im Kalender

Das Seminar findet ab 2 Teilnehmern statt. Maximale Teilnehmerzahl = 4.

Einige werden es bereits aus den Medien kennen, andere haben es vielleicht auch schon auf heimischen Gewässern gesehen. Menschen, die mit einem Stechpaddel in der Hand auf einer Art Surfbrett ohne Segel stehen und über das Wasser gleiten. Stand Up Paddling (SUP).

Stand Up Paddling, auf Deutsch: Paddeln im Stehen oder eben Stehpaddeln, hat nun auch bei uns Einzug gehalten. Ursprünglich geht das Paddeln auf die polynesischen Fischer zurück.

Was hat SUP nun aber mit dem Hund zu tun oder anders formuliert - wie kommt der Hund nun auf das Board?

Grundsätzlich können Hunde ihren Menschen im Alltag und der Freizeit oft begleiten – natürlich auch beim Sport. Allerdings ist hier wohl eher die Herausforderung, den Hund an das Brett zu gewöhnen. Auf vier Beinen steht es sich zumindest von vornherein schon sicherer als auf zwei. Also, der Hund ist klar im Vorteil. Dennoch muss der Hund an das Stehen auf dem Brett zunächst gewöhnt werden.

Viele Hunde finden das Training mit dem Brett spannend, vor allem, wenn es dann ins Wasser geht. Wichtig vor dem Start ist dem Hund ein gut sitzendes Brustgeschirr oder eine Schwimmweste anzuziehen. Beides dient dazu, dem Hund auch einmal aus dem Wasser auf das Brett zu helfen, sollte er „ausgestiegen“ sein. Das erfordert allerdings beim Menschen schon ein gewisses Standing und gute Koordination, aber es ist mit ein wenig Übung nicht allzu schwierig. 

Vertrauen zwischen Mensch und Hund ist ganz wichtig. Der Hund sollte mir immer freiwillig auf das Board folgen und nicht einfach daraufgestellt werden.

Genießen Sie die Natur und die gemeinsame Zeit mit Ihrem Hund, die gleichmäßige und ruhige Fortbewegung und das Abschalten dabei.

Wichtige Punkte beim SUP mit Hund:

Voraussetzung:

Ihr Hund sollte keine Angst vor Wasser haben und sich grundsätzlich darin wohl fühlen

Der Hund sollte alle Grundsignale (z.B. Sitz, Steh, Rückruf, Warten, Vorwärts-/Rückwärtsgehen (?), Einparken zwischen den Beinen des Menschen) kennen

Gesundheitlich ist das SUP eine feine Sache, für den Mensch und auch für den Hund. Viele Muskeln werden angesprochen, der Gleichgewichtssinn bzw. die Balance trainiert, Ausdauer, Kraft und auch die Koordination wird verfeinert.

Inhalte – Workshop:

  • Einführung
  • Materialkunde/Ausrüstung (speziell mit Hund)
  • Mensch lernt Paddeltechnik, Wendungen, Stopps
  • Heranführen des Hundes an das Board - verschiedene Trainings an Land und im Wasser
  • Mensch & Hund auf dem Board

Was bringt das meinem Hund?

  • Ruhe & Verbindlichkeit
  • Impulskontrolle
  • Vertrauen/ Entspannung
  • Aufmerksamkeitstraining
  • Fitnesstraining
  • gemeinsame Beschäftigung

Bitte mitbringen

Brustgeschirr, Badesachen, Handtuch, Leckerchen, Decke,

Ausrüstung (SUP-Board, Paddel,) wird gestellt und ist im Preis inbegriffen.

 

 

ACHTUNG:

Da wir beim SUP stark wetterabhängig sind, behalte ich mir vor, bestehende Termine kurzfristig abzusagen. 

/